Eine Einrichtung der Stiftung der Cellitinnen e.V.

Haus Monika

Das Wohnheim besteht aus zwei nebeneinander angeordneten Einfamilienhäusern, die jeweils Platz für acht Personen anbieten. Jeder Bewohner, jede Bewohnerin bewohnt ein Einzelzimmer mit Bad und WC. Darüber hinaus verfügt jedes der zwei Wohnhäuser über eine große Wohn-/Essküche, ein Wohnzimmer sowie Freizeiträume zur sportlichen oder kreativen Freizeitgestaltung.
Das Wohnheim ist baulich so konzipiert, dass sich auch Menschen mit Körperbehinderungen barrierefrei bewegen können.

Zielsetzung und Personenkreis
Ziel des Wohnheims ist es, Menschen mit geistigen Behinderungen (LT 10) auf ein möglichst selbstständiges Leben in der Gesellschaft vorzubereiten. Das Konzept ist sozialpädagogisch-ressourcenorientiert ausgerichtet.

Betreuungs- und Förderangebote
Die Betreuung/Förderung bezieht sich vorwiegend auf die Bereiche Wohnen und Freizeit, da es sich bei dem Wohnheim „Haus Monika" um eine teilstationäre Wohnheimeinrichtung handelt. Im Bereich Wohnen werden im Rahmen von Übungsgruppen alltagspraktische Fähigkeiten gefördert, soweit dies behinderungsbedingt möglich ist. Darüber hinaus bieten wir jedem Bewohner und jeder Bewohnerin eine individualisierte, behinderungsspezifische Unterstützung in den Bereichen Körperpflege und psychomotorische Aktivierung an, um ein Höchstmaß an Selbstständigkeit zu erreichen.

Nordeifelwerstätten

Im Bereich tagesstrukturierende Maßnahmen erhalten die Bewohner und Bewohnerinnen Förderung mit den Mitteln der WfbM. Alle Bewohner und Bewohnerinnen besuchen Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) im Kreis Euskirchen. Den Bewohnern und Bewohnerinnen, die behinderungsbedingt noch nicht die Kompetenzen entwickelt haben, die WfbM aufzusuchen, stehen vier verschiedene Formen der Arbeitstherapie zur Verfü­gung sowie vielfältige beschäftigungstherapeutische Angebote  (weitere Informationen).

Im Bereich Freizeit umfasst das Förderangebot Gruppenangebote, wie z.B. Ausflüge, Wanderungen, Sportaktivitäten, Kinobesuche, aber auch individuelle Hilfen, wie z.B. Begleitung bei Verwandtenbesuchen, falls erwünscht.
Um den unterschiedlichen Aspekten der Betreuungsaufgaben gerecht zu werden, ist das Betreuungsteam multiprofessionell ausgerichtet.